Über uns

Die internationale Vladimir Spivakov
Wohltätigkeitsstiftung

Die internationale Vladimir Spivakov Wohltätigkeitsstiftung arbeitet aktiv seit dem Tag ihrer Gründung mit der Deutschen Botschaft in Russland zusammen (seit der Zeit des außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafters in der Russischen Föderation, Dr. Ernst-Jörg v. Studnitz (1995-2002), der heute der Vorstandsvorsitzende des Deutsch-Rusischen Forums ist). Die Stipendiaten der Stiftung treten in der deutschen Botschaft Russland bei Jubilaeums- und anderen Feierlichkeiten auf. (so z. B. Nationalfeiertag Russlands, Weihnachtskonzerte, Wohltätigkeitveranstaltungen usw.)

Jährlich werden gemeinsame kulturelle Austauschprogramme veranstaltet. Junge Musiker aus Deutschland nehmen regelmäßig an Konzertprogrammen und Wohltätigkeitveranstaltungen in Moskau und in anderen Städten Russlands teil. Die Stipendiaten der Stiftung treten aber auch alljährlich bei Konzerten in Deutschland auf. So wie bei einzelnen Konzerten, als auch im Rahmen z.B. des Usedomer Musikfestivals 2002. Dieses Festival wurde durch den ehemaligen deutschen Botschafter Dr. Ernst-Jörg von Studnitz und durch die Teilnahme von Michail Sergejewitsch Gorbatschow unterstützt.

Junge Musiker aus Deutschland nehmen bereits seit 2004 fast jährlich immer wieder am Festival “Moskau trifft seine Freunde” teil, welches von der internationalen Vladimir Spivakov Wohltätigkeitsstiftung gefördert wird. Im Rahmen des diesjährigen Festivals tritt der junge deutsche — in Österreich studierende — Musiker Albrecht Mensel, auf.

Weitere hervorzuhebende Projekte der letzten Jahre waren die Teilnahmen der Stipendiaten an den Projekten der internationalen Musikakademie in „Die Musik am Rhein“ (2008 und 2009) sowie „Die Musik in Regensburg“ im Jahr 2009.

Bis zum Jahr 2004 nahm das russische Nationalorchester und danach das Russische nationale Philharmonieorchester unter der Leitung von V. Spivakov und unter der Mitwirkung der Solisten-Stipendiaten der Stiftung am Sommerfestival „Open Air“ in Berlin teil.

Jährlich nimmt das Russische Nationalorchester (bis 2004) und das Russische National Philharmonieorchester (seit 2004) unter der Leitung von V. Spivakov unter der Teilnahme der Solisten-Stipendiaten der Stiftung am Sommerfestival Open Air in Berlin teil.

Unsere guten Beziehungen zu Deutschland entwickeln sich ständig weiter. V. Spivakov trat bereits mehrmals mit dem Nationalen Philharmonieorchester Russlands und mit dem Staatlichen Kammerorchester “Moskauer Virtuosen” in der Stadt Gütersloh, zusammen mit Solisten — Stipendiaten der Stiftung, auf. Der Nationale Philharmonieorchester Russlands besuchte auch mehrmals Deutschland mit Gastspielen und in der Besetzung des Orchester waren Stipendiaten der Stiftung.

Nicht zuletzt ist die großartige Leistung von Maestro Spivakov zu würdigen, der viel Kraft und Zeit in die Entdeckung und Unterstützung junger Talente sowohl aus Russland als auch aus Deutschland investiert hat und, vor allem die Erarbeitung gemeinsamer Konzertprogramme mit Teilnahme begabter Kinder aus unseren beiden Ländern.

Heutzutage wurde auf Basis der Stiftung zwischen dem 1. Vorsitzenden des Forums Russische Kultur Gütersloh e.V. und V. Spivakov ein Vertrag über eine Zusammenarbeit geschlossen. Es wurde ein kulturelles Austauschprojekt mit der Stadt Gütersloh erarbeitet, in dem Konzerte, Ausstellungen, Kulturtreffen zwischen jungen russischen Musiker und Künstlern mit Altersgenossen und Einwohner der Stadt Gütersloh sowie Konzerte junger Musiker der Stadt Gütersloh in Moskau vereinbart wurden. Das Projekt wird im März 2011 starten.
Alle hier erwähnte Ereignisse und Veranstaltungen spiegelten sich in den russischen und deutschen Medien wieder.

...